PGP-Anwendertips Startseite   Anleitung     Information     Allgemeines     Suche    
 


>> weiterführend >
Asymmetrische Verschlüsselung

 

Konventionelle Verschlüsselung

Konventionelle Verschlüsselung beruht auf dem alten Prinzip eines geheimen Wortes, das sowohl Empfänger als auch Sender einer Nachricht kennen. Dies ist auch das wesentliche Problem dieser Methode, denn das geheime Wort muß über eine sichere Verbindung überbracht werden. Außerdem muß man sich für jeden Kontakt ein anderes Geheimwort merken.

Wenn Sie trotzdem diese Methode benutzen wollen, können Sie das tun indem Sie im Schlüsselwahldxialog Screenshot die Checkbox 'conventional encryption' aktivieren. Die Liste mit den Empfänger-Schlüsseln wird grau und es sind keine Schlüssel mehr vorhanden. Wenn Sie die Chekbox wieder deaktivieren, erscheinen auch eventuell vorher ausgewählte Empfänger-Schlüssel wieder. Danach werden Sie in einem Dialog Screenshot aufgefordert, ein Passwort einzugeben und dieses in dem zweiten Feld zu bestätigen. Wenn Sie mit 'OK' bestätigen wird Ihre Nachricht bzw. Datei mit dem entsprechenden Passwort verschlüsselt.

>>> Asymmetrische Verschlüsselung
>>> Feedback

 

 

www.helmbold.de/pgp

 

Copyright 1998 - 2001 Christian Helmbold

Seitenanfang  
     

Offline-Version vom 23.02.2001 aktuell im Internet unter www.helmbold.de/pgp